Erzbischöfliche St.-Anna-Schule

Ssssänkju for träwweling with Deutsche Bahn

Die 9e auf abenteuerlicher Fahrt in den Deutschen Bundestag nach Berlin

Bereits um sechs Uhr in der Frühe traf sich die Klasse 9e mit ihrer Klassenlehrerin Kirsten Villa Pinero und ihrem Klassenlehrer Detlef Wullbrandt am Wuppertaler Hauptbahnhof, um den anstehenden Klassen-"Wandertag" nach Berlin zu beginnen.  

Der ICE kam mit nur fünf Minuten Verspätung - fast schon überpünktlich für die DB , wie sich später heraus stellen sollte - und wir nahmen, alle noch ziemlich verschlafen, unsere Plätze im Wagen 34 ein. Die Hinfahrt gestaltete sich im weiteren Verlauf dann leider nicht so komplikationslos wie der Einstieg, weshalb wir erst mit über zwei Stunden Verspätung „im Gepäck“ Berlin erreichten.      

Von Berliner Hauptbahnhof aus liefen wir das kurzе Stück zum Reichstagsgebäude. Dort begaben wir uns durch einen Security Check, bevor wir hinein gelangten und zu einem Mitarbeiter unseres Gastgebers Herrn MdB Manfred Todtenhausen geführt wurden. Herr Suika nahm uns freundlich in Empfang und zeigte uns zunächst den Fraktionssaal seiner Partei, der FDP. 

Nachdem wir dort unsere Sachen untergebracht hatten, besuchten wir die Reichstagskuppel und erhielten eine einmaligen Blick auf das Zentrum und Herzstück der Hauptstadt Berlin. 

Im Anschluss an den Kuppelbesuches bekamen wir auf der Besucher-Tribüne einen unterhaltsamen Informationsvortrag über den Bundestag und seine Aufgaben und Arbeit präsentiert. 

Nach diesen interessanten Einblicken wurden wir durch einen unterirdischen Gang zum Besucherrestaurant im benachbarten Paul-Löbe-Haus gebracht und aßen gemeinsam zu Mittag.

Mit neu geschöpften Kräften verließen wir das Reichstagsgebäude und begannen unsere kleine Sightseeing-Tour. Zunächst besichtigten wir das Brandenburger Tor, schossen Fotos und bekamen etwas freie Zeit, um Souvenir-Läden oder auch die nähere Umgebung zu erkunden. 

Wieder versammelt, begaben wir uns daraufhin zum Holocaust-Mahnmal mit seinen immer höher werdenden Mauern. Wir teilten uns auf und jeder konnte das Denkmal und dessen Atmosphäre auf sich wirken lassen. Zuletzt stattet wir dem Sinti-und-Roma-Mahnmal noch einen kurzen Besuch ab und kehrten im Anschluss zum Berliner Hauptbahnhof zurück. 

Diesen konnten wir dank der bereits vorhergesagten einstündiger Verspätung der Abfahrt unseres Zuges genauer erkunden und noch einmal kleine Souvenirs und Proviant für die Rückreise besorgen.

Als unser  Zug dann gegen 19 Uhr ankam, traten wir, alle leicht ermüdet unsere Rückfahrt an.

Wie auch die Hinfahrt verlief die Heimfahrt nicht reibungslos und so erreicht wir erst gegen 03:00 früh nach fast zehnstündiger Bahn-Fahrt den Düsseldorfer, aber leider nicht den Wuppertaler Hauptbahnhof. Von dort wurden manche Schülerinnen und Schüler von Eltern abgeholt, während andere mit Taxis zum Wuppertal Hauptbahnhof gefahren wurden, wo ihre Eltern auf sie warteten.

Auch wenn dieser einmalige Klassenausflug nicht verlief wie geplant, so sind wir uns alle einig,  wurde trotzdem das Ziel der Reise - die Stärkung der Klassengemeinschaft - erreicht und die Fahrt nach Berlin und der Besuch im Deutschen Bundestag werden uns noch allen lange in Erinnerung bleiben. 

 

Text: Katrin Tymiec (9e u. St.-Anna-Schüler-Webredaktion)

 

Fotos: D. Wullbrandt

9e-Reichstag2022.jpeg 9eBerlin2022Kuppel1.jpg
9eBerlin2022Kuppel2.jpg 9eBrandenburgerTor2022.jpeg
digital-2021_randlos_png.png MINT-EC-SCHULE_Logo_Mitglied.jpg fairtradeschool.jpg medienscouts.jpg Schulabteilung.jpg jp_wortbildmarke_72dpi_400x220px.jpg KSt.Stempel_2019_Erfolgreiche-Schule.jpg
Impressum | Datenschutz
St.-Anna-Schule Wuppertal • Erzbischöfliches Gymnasium für Jungen und Mädchen
Dorotheenstraße 11-19 • 42105 Wuppertal • Tel. 0202-429650 • Fax 0202-4296518 • E-Mail info@st-anna.de
copyright © 2021 St.-Anna-Schule Wuppertal • phpwcms Content Management System